Mit Sicherheit eine Chance - Jobs im LWL-Maßregelvollzug

Arbeiten im LWL-Maßregelvollzug heißt: Verantwortung übernehmen

Verantwortung übernehmen für den Schutz der Gesellschaft und für ein sicheres Miteinander in der Klinik: Im Auftrag der Justiz behandeln wir psychisch kranke und suchtkranke Straftäter und Straftäterinnen mit dem Ziel, die Allgemeinheit unmittelbar und dauerhaft vor weiteren Gefahren zu schützen. Für diese wichtige gesellschaftliche Arbeit braucht der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) gut ausgebildete und engagierte Fachkräfte.

Arbeiten im LWL-Maßregelvollzug heißt: Stellung beziehen

Die Arbeit mit Patienten, die aufgrund ihrer psychischen Krankheit oder ihrer Suchterkrankung straffällig geworden sind, wirft Fragen auf – sowohl im beruflichen Kontext als auch im privaten Umfeld. Dies erfordert eine klare Haltung zu unseren gesellschaftlichen Grundwerten. Wir brauchen kommunikationsstarke und zuverlässige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereit sind, ihre Arbeit zu hinterfragen und ständig dazuzulernen. Wenn dann noch eine Portion Humor und ein gesundes Selbstbewusstsein hinzukommen, sind Sie richtig im LWL-Maßregelvollzug.



Arbeitswelt LWL-Maßregelvollzug

Wo und wie arbeiten Menschen im LWL-Maßregelvollzug? Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Berufsgruppen erzählen von ihrer Arbeit und nehmen uns mit in ihre Arbeitswelten.


Ansprechpersonen für Ihre Fragen zur Arbeit im LWL-Maßregelvollzug