Geplante forensische LWL-Klinik in Haltern

Ehemaliges Zechengelände Haltern 1/2 im Waldgebiet Haard

Auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Haltern 1/2 südlich von Haltern am See plant das Land Nordrhein-Westfalen, eine Maßregelvollzugklinik mit 150 Plätzen für den Landgerichtsbezirk Essen zu bauen. Die Trägerschaft übernimmt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Derzeit werden die Voraussetzungen für eine Bauvoranfrage an die zuständige Bezirksregierung geschaffen. Einstweilen ist unklar, wann mit dem Bau begonnen wird.

Derzeit kann der Landschaftsverband Westfalen-Lippe aufgrund der weiten Zeitperspektive noch keine Initiativbewerbungen für die geplante Klinik in Haltern annehmen.

Lage